Einführung:

Der größte Bereich der Medizin ist die „Innere“. Die Fachärzte, Internisten, spezialisieren sich zusätzlich auf einzelne Fachgebiete: sie werden Angiologe (Lymph-Facharzt), Endokrinologe (Facharzt f. innersekretorische Drüsen), Kardiologe (Herz-Facharzt), Rheumatologe (Rheuma-Facharzt), Nephrologe (Nieren-Facharzt), Pneumologe (Lungen-Facharzt), Gastroenterologe (Facharzt f. Magen-Darm-Erkrankungen), Allergologe (Facharzt f. Allergien), Onkologe (Facharzt f. Krebserkrankungen), Geriater (Facharzt f. Altersheilkunde) u.v.a.m.Auf Verordnung des Arztes behandelt der Physiotherapeut die vielfältigen Krankheitsbilder individuell, d.h. mit der gesamten ihm zur Verfügung stehenden Palette der physikalischen Therapie, abgestimmt auf das jeweilige Krankheitsbild.
Die häufigsten vom Therapeuten behandelten Krankheitsbilder aus dem Bereich der Inneren Medizin sind:

  • Herzinsuffizienz (Herzerkrankung, „Herzschwäche“)
  • Ödeme (Schwellungen, Wassereinlagerungen)
  • Koronar-Erkrankungen (Erkrankungen der Herzkranzgefäße)
  • Herzinfarkte (Gefäßverschluss im Herzen)
  • Behandlung nach einer Herzoperation
  • Hyper, - u. Hypothonie (zu hoher od. zu niedriger Blutdruck)
  • Myokarditis (Herzmuskel-Entzündung)
  • Chronische arterielle Verschlußkrankheiten
  • Asthma u. Asthma bronchiale
  • Erkrankungen der Muskulatur u. d. Bewegungsapparates im rheumatischen Formenkreis
  • Mukoviscidose
  • Lungenentzündung u. chronische Bronchitis
  • Lungenfibrose (Verhärtung, Verschwartung d. Lunge u.a. nach Lungenentzündung)
  • Lungenemphysem (Lungenödem)
  • Behandlung nach operativem Eingriff, Bestrahlung u. Chemotherapie – meist manuelle Lymphdrainage
  • Parkinson u. Apoplex (Schlaganfall) in der Altersheilkunde